4 Rheingauer Bäcker getestet

Rgeinagu Bäcker Brötchen

 

Frische Brötchen aus dem Rheingau

Ein Ritual am Wochenende

Am Wochenende starte ich Morgens gerne mit frischen knackigen Brötchen. Und dazu eine Tageszeitung – den Wiesbadener Kurier. Ein wahres Ritual, denn da ist in der Regel genügend Ruhe und Zeit.

Allerdings gehen mir in letzter Zeit diese gummiartigen und halbfertig gebackenen Brötchen von den großen Backketten gehörig auf den Keks. Diese werden in den Filialen nur noch aufgebacken und anschließend als „frisch gebacken“ verkauft. So ganz ohne Krach und Knusper beim Reinbeißen. Teilweise schmecken diese Brötchen geradezu wie vom Vortag. Das ist nicht wirklich das, was ich mir von einem handgemachten und leckeren Brötchen wünsche. Auch das Auge isst schließlich mit.

Also habe ich mich gefragt, wo ich für mich (und auch für Euch, liebe Leser) im Rheingau auf so richtig herrliche Brötchen stoßen könnte und habe mich auf den Weg gemacht. Bei meiner Suche nach knusprigen Brötchen und einer traditionellen Familienbäckerei im Umkreis von drei Kilometern bin ich auf folgende gestoßen …

 

Bäcker Dries in Oestrich-Bistro

Als alteingesessener Rheingauer Bäcker ist Familie Dries seit über 100 Jahren in der Region verwurzelt und setzt seit ebenso langer Zeit auf traditionelles Backhandwerk mit bewährten Produkten. Und genau das kannst Du nicht nur sehen und riechen, sobald Du die Bäckerei betrittst, sondern auch schmecken. Darum ist Bäcker Dries für mich eines der innovativsten Bäckereien im näheren Umkreis, was sich auch in der vielfältigen Auswahl zeigt:

Dinkelvollkorn-, Goldkorn-, Mohn-, Pani-, Rondo-, Schnitt-, Sesam-, Sonnenblumen-, Vollkorn- oder Wellness-Aktiv-Brötchen. Allen voran die Sommerbrötchen und die Nr. 1-Brötchen, sie gehören zu den Besten im gesamten Rhein-Main-Gebiet – und das gibt es sogar schriftlich. Bäcker Dries hat nämlich für seine Backwaren bereits diverse Auszeichnungen erhalten. Von Gourmetzeitschrift DER FEINSCHMECKER wurde er schon zum zweiten Mal zu einem der besten Bäcker Deutschlands gewählt und hat den renommierten Marktkieker-Innovationspreis gewonnen. Eine tolle Bestätigung für das Unternehmen und für mich ein weiterer Grund für eine klare Wochenend-Brötchen-Empfehlung!

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 06:30-18 Uhr
Sa. 06:30-13 Uhr
So. 07:30-12 Uhr

(Rheingaustr. 29 in 65375 Oestrich-Winkel)

 

de Stalter Naschwerk Bäckerei in Oestrich-Winkel

Die Rheingauer Bäckerei de Stalter besteht seit 1933 im Oestrich-Winkeler Stadtteil Mittelheim. Im Familienbetrieb werden alle Backwaren mit größter Sorgfalt noch von Hand gefertigt und entstehen so auch im 21. Jahrhundert noch aus wahrer Handwerkskunst. Täglich werden die Brötchen frisch und authentisch in der Backstube gebacken, und das ohne Konservierungsstoffe. Manchmal steht sogar der freundliche Bäckermeister hinter der Theke und berät gerne in Sachen Zutaten oder erklärt was glutenfrei bedeutet.

Es erwartet Dich eine Vielfalt an ausgefallenen Brötchensorten – hier ein kleiner Auszug aus dem Brötchensortiment: Kornkrüstchen, Chia-, Hafer-, Körner-, Wurzelwalnuss-, Dinkelvollkorn-, Laugen- oder Winzerbrötchen und viele mehrGeschmacklich sind die kleinen, aber feinen Brötchen auf einem sehr hohen Niveau.

Ebenfalls positiv ist mir aufgefallen, dass de Stalter einen optisch ansprechenden Internetauftritt zu bieten hat. Eigentlich eher ungewöhnlich für eine Bäckerei. Für mich zeigt das umso mehr die Liebe zum Beruf und zu den Produkten. Eindeutig ein dicker Daumen hoch für diese leckeren Brötchen.

Extra-Tipp: Für Nachtschwärmer oder Frühaufsteher ist gut zu wissen, dass Ihr hier samstags (und auch in der Woche) bereits um 5:30 Uhr mit frischen Brötchen versorgt werdet!

Öffnungszeiten:
Di.-Fr. 05:30-18 Uhr
Sa. 05:30-13 Uhr
So. 8-17 Uhr
Montag geschlossen.

(Rheingaustr. 126 in 65375 Oestrich-Winkel)

 

Brötchen

 

Backhaus Eckerich in Erbach 

Das Eltviller Backhaus ist ein Familienunternehmen, welches bereits in der sechsten Generation betrieben wird. Jede Nacht backen die beiden Brüder Markus und Niko Eckerich mit Ihrem Bäcker-Team vom Brötchen und Brot bis zur Torte selbst. Auch hier bestechen die Ergebnisse durch absolut frische Qualität, traditionelles Handwerk und sind selbstverständlich frei von Geschmacksverstärkern und chemischen Zusätzen.

Schon beim Aufschneiden des Vollkornbrötchens steigt mir ein leckerer Brötchengeruch in die Nase und lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Bist Du jemand, der morgens einen guten Appetit hat? Dann wird Dir sicherlich gefallen, dass die Brötchen vom Backhaus Eckerich deutlich größer als gewohnt sind.

Es gibt täglich frische Baguette-, Kaiser-, Mohn-, Sesam-, Krusten-, Körnerbrötchen, Laugenecken, Muntermacher oder ofenfrische Eckis und noch viele andere frische, knusprige und mit Liebe gebackene Leckereien.

Öffnungszeiten:
Mo.-Do. 06:30-13 und 14:30-18 Uhr
Fr. 06:30-18 Uhr
Sa. 06:30-13 Uhr
So. 07:30-11 Uhr

(Hauptstr. 25 in 65343 Erbach)

 

Backhaus Laquai in Hallgarten

Ebenfalls seit sechs Generationen wird im Backhaus Laquai noch nach klassischer Handwerkskunst gebacken, und auch – wie wir das erwarten – ganz ohne chemische Zusatzstoffe oder künstliche Konservierungsstoffe.

Die Auswahl an Brötchen ist groß: Brötchen mit Sesam, Mohn oder Körnern, Roggenbrötchen, Guten-Morgenbrötchen, klassischer Wasserweck, Laugenbrötchen, Kornspitz, Wingertsknorze, Elsässer, Winzerweck oder knusprige Rieslingbrötchen (schmeckt tatsächlich dezent nach der Rebsorte) und noch vieles mehr machen die Wahl fast zur Qual und sorgen auf alle Fälle für ein tolles und abwechslungsreiches Frühstück.

Das hat auch die Gourmetzeitung DER FEINSCHMECKER erkannt und das Backhaus Laquai als einer der 500 besten Bäcker in Deutschland ausgezeichnet!

Mein Tipp: Morgens gegen sieben Uhr kannst Du von Hallgarten aus einen herrlichen Sonnenaufgang über dem Rheingau erleben. Und den Störchen und Wildgänsen beim ‚Veggie-Frühstück‘ auf dem Feld zuschauen.

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 06:30-12:30 und 14:30-18 Uhr
Sa. 06:30-12:30 Uhr
So. 8-11 Uhr

(Adam-von-Itzstein Str. 20 in 65375 Hallgarten)

Fazit: Das reinste knusprige Gaumenspektakel und Leckerbissen in den Morgenstunden sind für mich und meinen Lieblingsmensch die Laquai-Brötchen. Auf jeden Fall eine kurze Fahrt nach Hallgarten wert!

 

Brötchen

 

Was alle gemeinsam haben?

Du wirst in allen vier Bäckereien von sehr freundlichem Personal beraten und bedient. Und beim Verlassen des Ladens mit den Worten: „Noch einen schönen Sonntag“ verabschiedet. Preislich gibt es keine großen Unterschiede, so dass hier wirklich einfach der Geschmack entscheiden kann.

Ist das Frühstücken mit Brötchen bei Dir auch etwas Besonderes? Ein Ritual?
Erzähl mir doch, wie das bei Dir am Wochenende abläuft?

Ich freu mich auf Deinen Kommentar (:
Melanie

 

 

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag

10 Gedanken zu „4 Rheingauer Bäcker getestet

  1. Bei uns kommen auch seit langem nur noch Nr.1 Brötchen vom Bäcker Dries auf den Tisch… allerdings ohne gemütliches Zeitung lesen dafür mit selbst gekochter Erdbeermarmelade… schönes Wochenende!

  2. Hallo, Ihr Frühstücks Genießer !
    Ich hoffe, ich spreche im Namen aller Rheingauer Bäcker ! Wir sind täglich mit Herzblut und fachlichem Können in unseren Backstuben , um unserem Rheingau handwerkliche Backwaren anzubieten. Wir sorgen für Arbeitsplätze , bilden junge Menschen aus und engagieren uns gerne für Vereine und soziale Projekte. Lasst es Euch schmecken !
    Euer
    Bäckermeister Stefan Dries

  3. seit wir in Biebrich Fa. Dries haben gehen wir (meine Schwester und ich )dort Frühstücken.
    Es ist gemütlich und der Kaffee schmeckt lecker.Dann nehme ich mir auch immer Brötchen mit nach Hause zum einfrieren.

  4. Hallo Melanie,
    dieser Kommentar bezieht sich auf Deinen Post vom 21.6.2017 „22 Rheingauer Weinprobierstände auf einen Blick“.
    Leider habe ich unter dem Bericht keine direkte Kommentarfunktion gefunden; deshalb meine Nachricht auf diesem Wege.
    Sehr schöner Bericht über den innovativen Pocket-Guide, der es dem interessierten Weinfreund tatsächlich erleichtert, die gesuchten Informationen immer dabei zu haben.
    Bisher habe ich mir zum Saisonbeginn das immer selbst „gebastelt“.
    Drücken wir die Daumen, dass es in den nächsten Jahren immer wieder eine Folgeauflage geben wird.
    Ein Freund hat mich auf Deinen Blog aufmerksam gemacht, weil ich mich – unter anderem – bereits seit vielen Jahren mit den Rheingauer Weinprobierständen beschäftige und mich seit kurzem „traue“ über dieses Thema in einem Blog zu berichten.
    Da ich den Rheingau, seinen Menschen, Orten, Plötzen & Weinen auch sehr verbunden bin, ist der Rheingau ganz sicher auch einer meiner Schwerpunkte. Allerding ist mein „Oberthema“ Wein und was sonst noch dazugehört.
    Schön, wenn man mit seiner Begeisterung für den Rheingau nicht allein ist ;).
    Eine Anmerkung habe ich noch: Das Bild zu Deinem Beitrag zeigt – meiner Meinung nach – den Weinprobierstand in Eltville am Rheinufer und nicht – wie in der Bildunterschrift genannt – das Weingut Offenstein Erben. Das sitzt zwar auch in Eltville, jedoch in der Holzstraße.
    LIebe Grüße in den Rheingau
    Hardy

    1. Hallo Hardy,

      vielen Dank für Dein positives Feedback.
      Zum Foto: das Foto wurde vom Weingut Offenstein Erben aus Eltville zur Verfügung gestellt. Damit jedoch diesbezüglich keine Missverständnisse auftreten, werde ich Bildnachweis dazu schreiben.

      Ich wünsche Dir einen erfolgreichen Wein-Blog und freue mich vielleicht schon bald von Dir zu lesen (:

      Sonnige Grüße vom Rhein
      Melanie

  5. Mein lieblingbäcker ist ganz klar de.Stalter.
    Frisches handgemachtes Brot, wo man zugleich Professionalit und Tradition schmeckt. Daumen hoch
    Weiter so.
    Doriano

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.