Wer ist eigentlich Paul?

Wer ist eigentliuch Paul?


Die Werbung

„Ich will so bleiben wie ich bin“

Kennst Du vielleicht noch den Werbespot mit Paul und den Du-darfst Light-Produkten aus den 90er?

„Sag mal, Paul findet meinen Busen zu klein … Und meinen Bauch zu dick … Und meinen Hintern … ? Hhhm … ich allerdings find mich extrem ok! Paul? Wer ist eigentlich Paul?

Mir geht es hier nicht um die Light-Produkte und das Schlanksein, sondern viel mehr um den Namen Paul. Dieser ist mir in den vergangenen Jahren durch die Werbung ganz besonders in Erinnerung geblieben. Und seitdem verfolgt mich dieser Name. Im positiven Sinne. Warum, das liest Du jetzt …


Eine wahre Geschichte

Angefangen hat es vor zwei Jahren, als ein neuer Mitarbeiter mit Vornamen Paul in das Unternehmen eingestellt wurde, indem ich tagsüber beschäftigt bin. Und da fiel mir doch sofort wieder dieser Werbespot mit besagtem Paul ein, so dass ich öfter mal ein Schmunzeln unterdrücken musste, wenn ich ihm begegnete.

Einige Zeit später kam ein langjähriger Kunde mit seinem wunderschönen Hund zu uns – ein schwarzer Labrador – Namens Paul.

 

Schwarzer Labrador Paul

 

Aber damit noch nicht genug. Vor kurzem wurde ein Arbeitskollege von mir Vater und schenkte mir ein Glas Selbstgemachtes, mit der Aufschrift: „Pauls Quittengelee“. Sein Sohn heißt natürlich Paul. Ich wusste gar nicht, dass Babys Gelee einkochen können …

Dann, eine ganze Zeit lang, wurde ich nicht mehr „verfolgt“ von Paul. Bis ich vor kurzem in unserem Garten stand und in der direkten Nachbarschaft ganz laut gerufen wurde: „Paaaaauuul, nein!“ Es handelte sich dabei um eine kreischende Mutter mit ihrem Sohn Paul. Konnte das alles nur ein Zufall sein?

Wohl kaum. Meine wahre Paul-Geschichte geht noch weiter. Mit meinem Auto unterwegs in ein nahegelegenes Einkaufszentrum, lachte mich doch tatsächlich auf der Strecke ein Schild an (mitten auf der grünen Wiese aufgestellt) mit der Aufschrift: „Paul’s Bauernhof“. Dabei handelte es sich offensichtlich um einen Hofladen in der Region.

Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, lernte ich dann vor kurzem gleich zwei liebenswerte Blogger-Kolleginnen von Fundorte und Lilies Diary aus Berlin kennen. Und was soll ich Dir sagen? Ihre Herzensmenschen heißen beide nicht anders als: PAUL.

Vom Baby bis zum Hund, vom Hofladen bis zum Lieblingsmenschen … was hat es mit dem Namen bloß auf sich?


Die Bedeutung von Paul

Mittlerweile habe ich den Namen Paul gegoogelt und laut einer Statistik gehört er zu den beliebtesten Vornamen. Der Namenstag ist unter anderem am 25. Januar und am 29. Juni. Paul bedeutet übrigens „der Kleine“ und stammt aus dem Lateinischen. Die Beliebtheit des Namens erklärt dann vielleicht auch, warum mir so viele Pauls über den Weg laufen.

Kennst Du vielleicht auch einen Paul oder ist es sogar Dein eigener Name?

Ich freue mich über nette Namensgeschichten von Dir!

Herzlichst,
Melanie