Restaurant Rebenhaus im Rheingau

Restaurant Rebenhaus


Dem Himmel so nah

Ein atemberaubender Rheinblick

Immer wieder werde ich nach schönen Plätzen im Rheingau gefragt. Das Rebenhaus gehört definitiv zu einem meiner Lieblingsplätze! Warum? Weil du hier in entspannter Atmosphäre einen wunderschönen Rheinblick genießen kannst. Ein wahres Urlaubsgefühl entsteht bei dieser traumhaften Aussicht. Einfach himmlisch. Das Ganze gibt es im Freien: Unter schattigen Weinreben oder in bunten Liegestühlen. Schöner geht es wohl kaum.

 

Das Rebenhaus

Im Sommer 2016 haben sich drei Rüdesheimer Burschen zusammen getan, um dem Rebenhaus neues Leben einzuhauchen.

Du findest im Café-Restaurant eine moderne Landküche mit deftigen, aber auch leichten und vegetarischen Gerichten. Die Speisekarte setzt sich aus drei Motiven zusammen: regionalen und saisonalen Spezialitäten, leckere Kleinigkeiten zum Wein und Klassikern der deutschen Küche.

Besonders angetan war ich bei meinem ersten Besuch im Rebenhaus, von den dreierlei verschiedenen Rheingauer Tapas: Rheingauer Käse-Tapas mit Laugenstange und Butter – Handkäse mit Musik, Spundekäs mit Kräuterschafscreme. Der Klassiker.

Ansonsten ist für jeden Geschmack etwas dabei! Ob Wanderer, Weltenbummler oder Rheingauer.

Neben den feinen Weinen und Sekten aus der Region gibt es: durstlöschende Saftschorlen, Softdrinks und Spezialitätenbiere (zum Beispiel aus Belgien).

Mein Sommer-Favorit: Hausgemachte Zitronenmelisse-Tannenzipfel-Schorle. Maximale Erfrischung und Durstlöscher pur!

 

Restaurant Rebenhaus


Ein Tagesausflug im Rheingau

Bei einem herrlichen Ausflug kannst du das Restaurant sehr gut zu Fuß erreichen. Oder du schwebst über die Weinberge mit der Rüdesheimer Seilbahn hoch und runter. Für eine Tagestour empfehle ich dir die vierstündige Ringtour: Mit der Seilbahn zum Niederwalddenkmal und der Adlerwarte. Anschließend einen gemütlichen Spaziergang durch den Wald (am Wildgehege vorbei). Von dort aus mit dem Sessellift runter nach Assmannshausen und zum krönenden Abschluss eine Schifffahrt auf dem Rhein. Hier kannst du den aktuellen Fahrplan für die Seilbahn ausdrucken.

Für die Sportlichen: Mit dem Mountainbike oder E-Bike ist das Rebenhaus auch gut zu erreichen.

 

Seilbahn Rüdesheim

 

Weitere Informationen über das Rebenhaus findest Du hier: www.das-rebenhaus.de

Öffnungszeiten:

Täglich von 11-18 Uhr

(Am Niederwald 2 in 65385 Rüdesheim am Rhein)

Orientalisches Hokkaido-Kürbis-Curry

Hokkaido-Curry-Rezept


Hurra, der Herbst ist da!
Perfekt für kalte Tage

Kein Herbst ohne Kürbis. Und mit ihm gibt es wieder viele leckere warme Gerichte. Um diese Jahreszeit verfalle auch ich dem sogenannten „Kürbis-Wahnsinn“. Überall wimmelt es nur so von Kürbis und Suppenrezepten. Allerdings habe ich zur Abwechslung mal etwas Neues ausprobiert.

In meiner Übersicht 7x frisches Obst und Gemüse im Rheingau findest Du die frischen Zutaten, welche zum Nachkochen benötigt werden.


ORIENTALISCHES HOKKAIDO-KÜRBIS-CURRY

 

Rezept für 4 Personen

1 kg Hokkaido Kürbis, geschält und gewürfelt
400 ml Kokosmilch
2 rote Zwiebeln, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gehackt
2 cm frischer Bio-Ingwer
2 EL Bio-Sonnenblumenöl
1 EL Currypulver
1 EL Kreuzkümmel gemahlen
1 kl. Bund frische Minze, gehackt
1 kl. Bund frischen Koriander, gehackt
1 TL getrocknete Chiliflocken
1 handvoll Erdnüsse natur, gehackt
Meersalz

 

Zubereitung:
1. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Chiliflocken darin dünsten.
2. Knoblauch und Ingwer hinzufügen, weitere 3 Minuten unter Rühren anbraten.
3. Kürbiswürfel, Currypulver und Kreuzkümmel dazugeben und kurz mitdünsten.
4. Mit Kokosmilch aufgießen und mit Salz abschmecken. Alles abgedeckt circa 20 Minuten bei geringer Hitze gar köcheln lassen.
5. Zum Abschluss das Kürbis-Curry mit frischer Minze, Koriander und Erdnüssen anrichten.

 

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

 

Viel Freude beim Nachkochen und ein kuscheliges Wochenende.
Melanie