Ausgezeichnetes Weingut im Rheingau

Historische Kelterhalle im Gutshaus Wegeler
Historische Kelterhalle im Gutshaus Wegeler


Meine neueste Entdeckung im Rheingau:

Weingüter Wegeler

Durch einen lustigen Zufall, nämlich durch die Teilnahme an einem Gewinnspiel, erfahre ich zum ersten Mal von diesem schönen Weingut im Rheingau. Und was soll ich euch sagen? Ich gewinne doch tatsächlich eine Eintrittskarte zur gemütlichen Kaminweinprobe inklusive Shuttle und einem Gruß aus der Küche. Ich freue mich wie ein Keks und reserviere gleich noch eine zweite Karte für meinen Lieblingsmensch dazu. Schließlich ist das die perfekte Veranstaltung, um ein neues Weingut und die dazu gehörigen Weine kennenzulernen.

 

Die Geschichte

Oestrich-Winkel. Etwas versteckt gelegen, in einem historischen Gutshaus aus dem 18. Jahrhundert liegt Weingüter Wegeler. Das kleine, aber feine Weingut befindet sich bereits in der vierten Generation in Familienbesitz. Es wird liebevoll von Weingutserbin Anja Wegeler-Drieseberg und ihrem Ehemann Tom Drieseberg geführt.
Wegeler gehört mittlerweile zu den 50. besten Weingütern von Deutschland!

 

Anja Wegeler-Drieseberg und Tom Drieseberg
Anja Wegeler-Drieseberg und Tom Drieseberg

 

Die Weinprobe

Beim Betreten der historischen Kelterhalle vom Gutshaus Wegeler, knistert schon das Rebenfeuer im offenen Kamin. Hier findet also die Weinprobe statt. Ich bin schon sehr gespannt, etwas über die beiden Weingüter und die „Geschichte der Großen Gewächse“ zu erfahren. Sie liegen in den prädestinierten Weinanbaugebieten Deutschlands: Am Rhein und an der Mosel.

 

Weingüter Wegeler
Weingüter Wegeler am Rhein und an der Mosel

 

Die Kaminweinprobe startet mit dem berühmten Geheimrat „J“ Riesling Sekt brut als Aperitif. Der spannenden Erzählung nach verströmt er einen Duft von Melone, Heu und etwas Schiefer. Und tatsächlich: Ich kann alles förmlich erschnuppern! Als der erste Schluck dann meinen Gaumen erreicht, kann ich auch die Aromen von frischer Mandarine, Blutorange und einem Hauch Birneneis schmecken. Was für ein Sekt – „J“ haut mich fast vom Stuhl! Ein „Stöffchen“ vom Allerfeinsten. Da wundert es mich wirklich nicht, dass „J“ zu großen Empfängen ausgeschenkt wird, wie zum Beispiel beim Staatsempfang für die ehemalige Königin Beatrix von den Niederlanden. Dessen ist der Geheimrat „J“ auch würdig, denn schließlich gehört er zur Champagner-Riege!

 

Geheimrat "J" Riesling Sekt brut
Geheimrat „J“ Riesling Sekt brut

 

Während der lustigen und auch aktuellen Geschichten darf ich noch sechs weitere große Wegeler-Weine kennenlernen. Genießen, Ausprobieren und Vergleichen ist bei dieser Auswahl keine leichte Aktivität, denn jeder Wein hat seine ganz besonderen und vortrefflichen Aromen, Düfte und Eigenschaften. Auch der Rheingauer Riesling 2016 Jesuitengarten GG trocken – VDP. Große Lage trifft sofort meinen Geschmack.

Um zwischen den einzelnen Weinverkostungen die Geschmacksknospen wieder zu neutralisieren, gibt es reichlich Wasser – außerdem soll ja niemand betrunken werden.
Herrlich dekorierte kalte Platten mit: geräuchertem Schinken, Cabanossi, Rispentomaten, kleinen Gewürzgurken (Cornichons) und mundgerechten Käsewürfeln runden das lukullische Angebot ab.


Die Auszeichnungen

In der Vinothek Wegeler – dem urigen Kelterstübchen – schmücken einige imposante Auszeichnungen die Wand. Ausgezeichnet wurden die Weingüter Wegeler im Falstaff Weinguide Deutschland 2018 mit „Beste Kollektion des Jahres„. Darüber hinaus zum „Aufsteiger des Jahres“ von Gault & Millau Weinguide Deutschland 2017 und vier Sterne**** im neuen Vinum Wineguide Deutschland 2018.

 

Falstaff Kollektion des Jahres 2018

 

Gault & Millau Weinguide Deutschland

 

Vinum Weinguide Deutschland 2018

 


Mein persönlicher Tipp:
Eine Weinverkostung im gemütlichen Kelterstübchen ist täglich möglich. Sowie geführte Weinproben (bis maximal 10 Personen) oder bei größeren Gruppen ab 10 Personen findet die Veranstaltung in der historischen Kelterhalle statt (bitte im Vorfeld reservieren!). Oder du kannst Dir eines von drei verschiedenen Kennenlernpaketen zum Ausprobieren nach Hause schicken lassen.

 

Öffnungszeiten vom Kelterstübchen:
Montag-Freitag von 08-17 Uhr
Samstag-Sonntag von 11-16 Uhr (So. nur in den Sommermonaten)
Feiertage von 11-16 Uhr (01., 10., 21.+31.05., 03.10.2018)

 

Veranstaltungen und Events

Der besondere Tipp: Das Weinevent „Mädels! Sektchen?“. Eine bestimmt lustige Sektschlenderprobe durch den Rheingauer Frühling. Also, Mädels … nix wie hin! Männer dürfen aber auch kommen (;

Den aktuellen Veranstaltungskalender vom Weingut findest Du hier: www.wegeler.com/aktuelles

 

Goethe hat mal gesagt: „Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken“.

In diesem Sinne … zum Wohl!

 

Weitere interessante Infos über den Rheingau bekommst Du auf meinem Blog: www.einfachrheingau.de

 

 

Ausflug zum Gutsausschank Trenz

Alte Probierstube im Gutsausschank Trenz
Alte Probierstube im Gutsausschank Trenz


Radtour zum Weingut und Gutsausschank Trenz in Johannisberg

Ein Ausflug im schönen Rheingau

Es gibt für mich nichts Schöneres, als draußen in der Natur zu sein. Die frische Luft einzuatmen, die Landschaft zu genießen und auf kulinarische Entdeckungsreise zu gehen.
Nach einer längeren Radl-Pause in diesem Jahr ging es vergangenes Wochenende ins Weingut Trenz nach Johannisberg (Wegbeschreibung siehe unten). In der gemütlichen »Alten Probierstube« angekommen, erwartet mich bereits mein Lieblings-Aperitif: Trensecco mit rotem Weinbergspfirsichlikör. Für mich als bekennende „Secco-Fanin“ der perfekte Auftakt. Dazu klassisch Dreierlei vom Spundekäs (mit Paprika, Speck und Kürbis) und knusprig-warmer Laugenstange serviert. Nicht nur rein optisch ein Hingucker. Die Kombination aus frischer Luft und Bewegung hat mich doch sehr hungrig gemacht und ich bestelle mir noch etwas Leckeres.
Mein Favorit: Der Trenz-Burger vom Angus Beef mit hausgemachter Cocktailsauce, Bergkäse, knusprigen Kartoffelecken und einem Beilagensalat. Der absolute Renner beim Trenz!

 

Trenz Burger Ausflug
Trenz-Burger vom Angus Beef mit hausgemachter Cocktailsauce, Bergkäse und knusprigen Kartoffelecken

 

Die kulinarische Speisekarte

Wobei wirklich Alles ausnahmslos zu empfehlen ist, denn die Küche ist hervorragend. Es gibt einmal im Monat zu den ausgefallenen Speisen zusätzlich eine wechselnde Speisekarte mit saisonalen Empfehlungen des Küchenchefs. Auch Vegetarier werden auf der Speisekarte fündig, mit zum Beispiel frischen Fisch- oder Gemüsegerichten.
Mediterrane Küche gepaart mit frischen Zutaten aus der Region. Ich bekomme jetzt schon beim Schreiben wieder Appetit. Zu guter Letzt: Die Trenz Weine sind eine Extraklasse für sich. Hier ist wirklich für Weinliebhaber und jeden Geschmack etwas dabei. Selbst kräftige Rotweine aus Südafrika (von dem gepachteten zwei Hektar Weinberg) findest Du in der Weinkarte.

 

Auszeichnungen

Nicht umsonst dekorieren diverse Auszeichnungen die Wände in der alten Probierstube. Ausgezeichnet wurde Trenz zum dritten Mal mit der Schoppen-Trophy des RHEINGAUER WEINSCHMECKERS. Des Weiteren zu einem der besten Weingüter Deutschlands von DER FEINSCHMECKER und Gault & Millau Weinguide.

Mein persönlicher Tipp: Eine empfohlene Weinbegleitung zu allen Speisen ist jederzeit möglich. Oder Du bestellst Dir eine Weinprobe (bestehend aus drei verschiedenen Trenz-Weinen).

Auszeichnung DER FEINSCHMECKER

 

Weitere Informationen über das Weingut Trenz findest Du hier: www.weingut-trenz.de

Öffnungszeiten:
Mittwoch-Samstag ab 16 Uhr
Sonn- und Feiertag ab 12 Uhr
Montag und Dienstag Ruhetag

Wo? Schulstraße 1 in 65366 Johannisberg

Tischreservierung ist erforderlich!

 

Hier die Wegbeschreibung:

Los geht es am Hattenheimer Bahnhof Richtung Waldbachstraße, immer geradeaus dem Straßenverlauf folgend. Nach 2 km gabelt sich die Straße und du fährst auf der rechten Straße zum Friedhof weiter Richtung Hallgarten bis zur Haupstraße (Eberbacher Straße), die du nach 10 Minuten erreichst und an der du links abbiegst. An der nächsten Kreuzung weiter geradeaus fahren auf den Radweg R3a Friedhof Sterzelpfad in Richtung Oestrich-Winkel durchs Gottesthal (Lohmühle). Dann verlässt du den offiziellen Radweg und biegst rechts ab. Nach 100 Metern fährst du am Turm links in den Feldweg ein, Richtung Schloss Vollrads, hältst dich an der Schutzhütte links und fährst weiter Richtung Schloss Johannisberg bergab. Am Schloss geht es direkt rechter Hand vorbei auf den Rheinsteig. Von dort aus hast Du einen wunderschönen Panoramablick über Mittelheim. Im Vogelsang rechts siehst Du die Burg Schwarzenstein. Weiter in die Emma-von-Mumm-Straße und dann rechts abbiegen in die Jahnstraße. Nach circa 8 km und 35 Minuten Fahrtzeit hast Du das kulinarische Ziel erreicht.

Die vom mir empfohlene Radtour ist nur für Mountain-Bikes geeignet!

Noch weitere interessante Ausflug-Tipps findest Du hier: www.einfachrheingau.de

Viel Spaß beim Entdecken!
Melanie